Unternehmen

Firmengeschichte

Gegründet im Jahr 1947 blickt Henelit auf 70 Jahre Erfahrung in der Erzeugung von Farben und Lacken zurück. Heute ist das Unternehmen einer der größten Farben- und Lackhersteller im Süden Österreichs. Am Hauptsitz in Villach befinden sich neben der Firmenzentrale auch die moderne Produktionsstätte sowie die Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen. Der Vertrieb erfolgt im In- und Ausland über ein sich ständig erweiterndes Netz aus eigenen Niederlassungen und Handelspartnern.

Seit 2008 gehört Henelit zu der weltweit agierenden Gruppe der MIPA SE.

MIPA verfügt am Hauptstandort in Essenbach, Deutschland, über eine der modernsten Lackfabriken Europas.  Die Mipa Gruppe ist weltweit mit mehr als 950 Mitarbeitern tätig und beliefert eigene Niederlassungen sowie Partner in 85 Ländern auf allen Kontinenten.

Der großen Verantwortung gegenüber der Umwelt bewusst, setzt Henelit zunehmend auf die Entwicklung von Farben & Lacken, die ressourcenschonend produziert werden können. Insbesondere Wasserlack- und strahlenhärtende Systeme sollen, wo dies technisch möglich ist, lösemittelhaltige Beschichtungen ersetzen.

Qualität für Jahre

"Den Kunden den bestmöglichen Service bieten" - dieses Motto wird von den Henelit-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern täglich umgesetzt. Prozessorientierte Arbeitsabläufe stellen sicher, dass die Qualitätsmerkmale immer den gleichbleibend hohen Standard aufweisen. Beginnend mit der Entwicklung über die Fertigung und Auslieferung zu den Kunden werden alle Abläufe vom strengen Qualitätsmanagement nach ISO 9001 begleitet, kontinuierlich analysiert und optimiert.

Verantwortung

Der großen Verantwortung gegenüber der Umwelt bewusst, setzt Henelit zunehmend auf die Entwicklung von Farben & Lacken, die ressourcenschonend produziert werden können. Insbesondere Wasserlack- und strahlenhärtende Systeme sollen, wo dies technisch möglich ist, lösemittelhaltige Beschichtungen ersetzen.